Kölner Obdachlosen-Frühstück
Termine für die erste Jahreshälfte 2019
Mehr Informationen




Deubner-Preis 2019 des Verbandes Deutscher Kunsthistoriker e.V.
Die feierliche Preisverleihung findet anlässlich des Eröffnungsabends des XXXV. Kunsthstorikertags 2019 am 27. März 2019 um 19:30 Uhr in der Aula am Wilhelmsplatzin in Göttigen statt.
→ Mehr Informationen zum Eröffnungsabend

Der 35. Deutsche Kunsthistorikertag findet vom 27. bis 31. März 2019 in der Georg-August-Universität Göttingen statt. Der Verband hat in Zusammenarbeit mit dem Kunsthistorischen Seminar der Universität Göttingen ein umfangreiches Programm zusammengestellt: Zehn Vortragssektionen, sechzehn Foren, eine Podiumsdiskussion, eine Fülle von Ortsterminen und Exkursionen sowie weitere Abendveranstaltungen stehen unter dem Motto „Zu den Dingen!“. Erstmalig sind alle Berufsgruppen – Denkmalpflege, Museen, Hochschulen und „Freie“ – mit jeweils einem eigenen Forum vertreten.
Auf der neuen Kongress-Website https://kunsthistorikertag.de finden Sie das gesamte Programm ei­schlie­lich der Abstracts aller Vorträge sowie ausfüh­liche Informationen zum Rahmenprogramm und zur Anreise.  
→ Zur Programmübersicht

Die Anmeldung zum Kongress ist bereits möglich! 
Sie können sich bequem online über den eigens erstellten Ticketshop zur Teilnahme anmelden. Bis zum 12. Februar 2019 gelten dabei ermäßigte Tagungsgebühren für Kongresstickets (Frühbuchertarif). Für den wissenschaftlichen Nachwuchs sind die Ticketpreise wie immer besonders günstig!
→ Zu den Tickets

Es wurden für alle Tagungsgäste Kontingente in verschiedenen Göttinger Hotels reserviert. Die Sonderraten zum Kunsthistorikertag gelten bis spätestens 4 Wochen vor Veranstaltungsbeginn, d. h. bis 25. Februar 2019. Weitere Informationen und Angebote zu Unterkünften finden Sie auf der Kongress-Website.
→ Zu den Hotels

Damit der Kunsthistorikertag tatsächlich allen Interessierten offen steht, gibt es wä­rend des gesamten Kongresses wieder eine kostenfreie, professionelle Kinderbetreuung. Sie wird in Zusammenarbeit mit der Kindertagespflegebörse Göttingen angeboten. Bei Bedarf melden Sie sich bitte bis spätestens 1. März 2019 per E-Mail an unter kinder@kunsthistorikertag.de und geben Sie das Alter des Kindes, den Betreuungsumfang und ggf. Besonderheiten an.




Adventsgestecke für Seniorinnen und Senioren
Im Advent 2018 hat die Dr. Peter Deubner-Stiftung jeden der 120 Bewohnerinnen und Bewohner des Seniorenheims Dr. Ulla Schirmer-Haus in Leimen mit einem Adventsgesteck beschenkt. Den Seniorinnen und Senioren sollte damit eine vorweihnachtliche Freude bereitet werden.


Foto: Dr. Ulla Schirmer-Haus


Weihnachtskonzert des Offenbach Cello Duo beim Kölner Obdachlosen-Frühstück

Am 16. Dezember 2018 gab es in der MüTZe in Köln-Mülheim anlässlich des Kölner Obdachlosen-Frühstücks und in Kooperation mit LiveMusicNow ein Weihnachtskonzert des Offenbach Cello Duo.




Goldenes Kronenkreuz für Dr. Peter Deubner und sein Engagement für Obdachlose

In einem stimmungsvollen Gottesdienst in der Paul-Gerhardt-Kirche in Köln-Lindenthal wurde Dr. Peter Deubner am 22. September 2018 das Goldene Kronenkreuz durch Superintendent Markus Zimmermann verliehen. Gewürdigt wurde er auch durch Bürgermeisterin Elfi Scho-Antwerpes, Pfarrer i.R. Rainer Viebahn und Pfarrer Armin Beuscher.
Kölner Stadt-Anzeiger, 13.09.2018
Kölner Wochenspiegel, 27.09.2018
Mehr Informationen


Bürgermeisterin Elfi Scho-Antwerpes, Pfarrer i.R. Rainer
Viebahn, Pfarrer Armin Beuscher, Dr. Peter Deubner,
Nele Deubner und Superintendent Markus Zimmermann
(von links). Foto: Armin Beuscher


Reportage der ersten Schreibstipendiatin ist erschienen
Mithilfe der Dr. Peter-Deubner-Stiftung schrieb der DRAUSSENSEITER ein journalistisches Stipendium für Menschen aus, die mit "Mut zur Lücke" zu ihrem Lebenslauf stehen. Erste Stipendiatin ist DRAUSSENSEITER-Verkäuferin Linda Rennings, die nach ersten Kolumnen und Interviews sich – mithilfe des gelernten Journalisten Markus Düppengießer – an eine professionelle Reportage herantraute. Ihre Reportage mit dem Titel "Wohnen auf Zeit" ist soeben erschienen.

"Wohnen auf Zeit", eine Reportage von Linda Rennings, DRAUSSENSEITER, Nr. 291, September 2018
Im Buchhandel und auf der Straße: Köln trotz(t) Armut – Bestes vom DRAUSSENSEITER – Das Kölner Straßenmagazin:
ISBN 978-3-89126-235-1, Daedalus Verlag, Münster 2014, 9,95 €, außerdem als Ebook (ePUB) bestellbar, für Smartphone und Kindle, 6,99 €, oder bei Amazon (www.draussenseiter-koeln.de).


Foto: Markus Düppersgießer


Video über das Kölner Obdachlosen-Frühstück




Ein Haus für Obdachlose in Köln
Die Sanierung der Heizung mit Warmwasserversorgung konnte abgeschlossen werden. Es wurde eine völlig neue Gasheizung eingebaut. Als Nächstes steht die Sanierung des Daches an.
Mehr Informationen


Ehrenamt mit über 90 Jahren
Mit über 90 Jahren ist Marga Kawulycz die Seniorin unter den EhrenamtlerInnen des „Kölner Obdachlosen-Frühstücks". Die rüstige Rentnerin ist der gute Geist der Frühstücksküche in der MüTZe, Köln-Mülheim.




Antiker Vasen-Krimi in Berlin
In der Antikensammlung der Staatlichen Museen zu Berlin befindet sich unter der Inventar-Nummer 3884 ein stattlicher Volutenkrater, der 1865 von dem neapolitanischen Restaurator Raffaele Gargiulo erworben wurde. Er ist aus Stücken zusammengesetzt. Die Henkel wurden mit Metallstiften angesetzt. Den Krater schmückt ein Relief, das die Schleifung Hektors und die Lösung der Leiche durch seinen Vater Priamos zeigt. Der Krater gibt Rätsel auf.
Mehr Informationen